Nebenwirkungsseminar

295,00  zzgl. MwSt.

Erfahren Sie in unseren Seminaren zum Nebenwirkungsmanagement alles, was Sie bei Behandlungen mit Fillern beachten müssen. Wir möchten Ihnen das nötige theoretische Wissen für diesen Bereich vermitteln, damit Sie auf möglicherweise auftretende Komplikationen vorbereitet sind. Dabei verfahren wir nach dem Prinzip: Präventition-Diagnose-Therapie und informieren Sie umfassend über Möglichkeiten, Nebenwirkungen zu vermeiden, diese im Falle richtig zu erkennen und dann effektiv zu therapieren.

  • Produktbezogene Nebenwirkungen
  • Behandlungsbezogene Nebenwirkungen
  • Anwendung der Hyaluronidase
  • Zusammenarbeit mit der Haftpflichtversicherung
  • Patientenaufklärung
  • Gesetzliche Meldepflichten

Referenten: Dr. rer.nat. Michaela Detzel, Heilpraktiken, Astrid Tomczak, LL.M. (Pharmarecht), Heilpraktikerin

Nebenwirkungsmanagement Filler

Zu den in unseren Seminaren Nebenwirkungsmanagement von Fillern besprochenen Komplikationen gehören beispielsweise:

  • Allergien: Bei einer Fillerbehandlung können je nach verwendetem Material Allergien auftreten. Die richtige und schnelle Behandlung einer Allergie ist essentiell, um  Folgen für den Patienten zu vermeiden bzw. zu  lindern. Generell sind Allergien auf Fillergaben sehr selten, das Wissen um mögliche Gegenmaßnahmen und das entsprechende Nebenwirkungsmanagement sind nichtsdestotrotz essentiell.
  • Granulome: Es kann je nach Produktbeschaffenheit und Konstitution des Patienten zu Granulomen nach einer Hyaluronsäure-Behandlung kommen. Wie Sie eine solche Nebenwirkung erkennen und behandeln, erfahren Sie im Seminar.
  • Hämatome: Die Unterspritzung mit stumpfen Kanülen sorgt in der Regel für ein atraumatisches Vorgehen, dennoch kann es nach einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure vereinzelt zu blauen Flecken kommen. In vielen Fällen klingen kleine Hämatome problemlos von selbst ab und hinterlassen keinen Schaden. Große Hämatome können sich hingegen verkapseln und entzünden. Diese seltene Komplikation gilt es früh genug zu erkennen.
  • Gefäßverschluss: Eine Injektion von Hyaluronsäure in eine Arterie oder Vene kann zu Nekrosen oder gar Erblindung führen. Wie Sie diesem Risiko vorbeugen und welche Maßnahmen Sie ergreifen sollten, besprechen wir ausführlich.

Erfahren Sie in unserem Seminar mehr über mögliche Nebenwirkungen der Fillerbehandlung und lernen Sie Nebenwirkungen richtig zu diagnostizieren und zu behandeln.